Freuen sich Ihre Kinder auch schon auf Tiefkühlkost ?

Durch eine Initiative der FDP wurde vor 16 Monaten ein sogenannter Arbeitskreis MENSA gegründet. Ziel war es, das leerstehende Forum für unsere Schülerinnen und Schüler wieder als Mensa nutzbar zu machen. Es sollte ein gesundes Essen angeboten werden, damit eine Alternative zu den Imbissbuden in der Münsterstraße hergestellt werden konnte. Zwei voneinander unabhängige Umfragen unter den Schülern ergab, dass sich eine klare Mehrheit frisch zubereitetes Essen wünscht. 

 

Was hätte dafür gesprochen?

Der Umgang mit frischen Lebensmitteln können Schüler nicht früh genug lernen. Ein durchdachtes und fertiges Konzept für diesen gewagten Schritt lag vor. Unabhängig von der Schulform, hätten sich alle weiterführenden Schulen, aber auch die Grundschule im Rahmen der Ernährungswirtschaft beteiligen können. Selbstverständlich hätte der Einkauf und die Verarbeitung regionaler Produkte dazugehört. Gerade in einer Zeit, in der Lebensmittel in unserer Gesellschaft oft zum Wegwerf-Produkt verkommen, wäre die Beschulung und die Vermittlung von Kenntnissen in diesem Bereich eine moderne und nachhaltige Form von Bildung gewesen. Am Geld wäre es nicht gescheitert, da eine externe Stiftung der Stadt Zülpich eine Kochküche, mit allen Anforderungen, geschenkt hätte. Ein Betreiber stand zwei Jahre in den Startlöchern. Andere Einrichtungen, die eine Frisch-Küche betreiben, machen uns vor, dass die Kalkulation durchaus auf solide Füße gestellt werden kann, wenn alle Beteiligten das Bildungskonzept auch wirklich „leben“! 

 

Was spricht dagegen?

Nun, mögliche Zweifel am Betreiber? Bequemlichkeit? Angst vor etwas Neuem? Suchen Sie, meine Damen und Herren, bitte selbst nach Gründen. Uns fallen nicht viele ein.

 

Ergebnis nach 16 Monaten Arbeitskreis!

Es wird ein Caterer kommen, der unsere Kinder mit tiefgekühlten Essens-Komponenten „beglücken“ wird. Ein Barzahlsystem für Spontanesser wurde nicht erarbeitet. Die Schulen zeigen kein besonderes Interesse an diesem Beköstigungsvorhaben. Kein Hauch von Bildung, keine Schüler- und Elternbeteiligung, die Grundschüler in der OGS müssen dort essen, ob sie wollen oder nicht- all das nach  16 Monaten!

 

Was finden wir trotzdem gut?

Die Aufenthaltsqualität im Forum wird deutlich aufgewertet. Es soll Ruhezonen für die Schüler geben. Weiterhin sollen Trennwände, neue Stühle und Tische gekauft werden.

 

Im Sinne unserer Kinder sagen wir „guten Appetit“!