Freizeit und Erlebniswelt in Zülpich

Bereits im letzten Artikel haben wir über die Freizeitangebote für junge Menschen in Zülpich berichtet. Viele Zülpicher haben auf unseren Artikel sehr positiv reagiert. Dabei spielte es keine Rolle, ob man die FDP mag oder nicht. Richtigerweise wurde das Projekt als „sehr gut“ bezeichnet und die FDP lediglich als die Partei wahrgenommen, die gute Ideen für unsere Heimatstadt entwickelt. Kommunalpolitik wird in Zülpich für Zülpich gemacht

 

Gleich nach der Veröffentlichung haben sich die Boule-Freunde Zülpich bei uns gemeldet. Sie spielen mittwochs und samstags ab 14:00 Uhr auf fünf Bahnen. Der Platz liegt zwischen Bach- und Weiertor. Für Anfänger und Interessierte werden die Kugeln kostenlos zur Verfügung gestellt. Ein Monatsbeitrag von 2,00 Euro ist nicht übertrieben. Die Boule-Freunde würden sich freuen, bald noch mehr junge Menschen und Familien begrüßen zu dürfen.

 

Wir konnten alle erleben, dass der Seepark und die zahlreichen Verantstaltungen in unserer Stadt nicht nur Besucher nach Zülpich gezogen haben, sondern auch viele Zülpicher begeistert waren. Verbesserungen gibt es immer. Vorschläge sollten offen angesprochen werden.

 

Es bleibt aber dabei, dass unsere jungen Mitbürger quer durch Zülpich gescheucht werden, weil sie keinen vernünftigen Platz zum „chillen“ finden können. Wir möchte nochmals die Vorschläge unserer „Jungen Liberalen“ in Erinnerung rufen (nachlesbar auf unserer Internetseite).

 

Zum Thema Hunde in Zülpich

 

Immer wieder beschweren sich Menschen über die Hundehalter unserer Stadt. Dies ist auch o.k., wenn die Hinterlassenschaften nicht beseitigt werden. Gleichsam ungehobelt ist es, wenn Hunde keine Leinenführigkeit kennengelernt haben und ständig auf andere Leute zuziehen. Aber es ist auch so, dass Hunde Familienmitglieder und treusete Freunde sind. Daher fordern wir erneut, dass es in Zülpich einen Hundeplatz geben soll! Hier sollen Hunde toben und spielen, aber sehr wohl auch Gehorsam lernen. Ein Hundeführerschein kann das Ziel sein. Hunde gehören in unsere Gesellschaft. Gut erzogene Hunde sind eine Bereicherung der Lebensqualität und ergänzen das Stadtbild auf natürliche Weise.

 

Alle vorgeschlagenen Projekte sind mittelfristig realisierbar. Schade ist, dass weder die Verwaltung, noch eine einzige andere Partei bisher zugesagt hat, unsere Vorhaben zu unterstützen.