Mi

09

Okt

2019

Was können wir für Sie tun?

Wir stehen für Ihre Fragen, Anregungen und Kritik immer zur Verfügung.

 

Und das persönlich- nicht nur vor Wahlen!

 

Was können wir für Sie tun? Sprechen Sie uns einfach an.

 

Sa

31

Aug

2019

Politischer Stammtisch

Kommen Sie zu uns, am Dienstag, 03. September 2019 um 19:00 Uhr  in die Gaststätte „Op d´r Kita„ Zülpich, Münsterstraße , um in gemütlicher, ungezwungener Runde über aktuelle politische Themen zu diskutieren.

 

Ideen, Wünsche und Anregungen aus der Bevölkerung werden gerne aufgenommen, aber auch Kritikpunkte an der Arbeit der Gemeindevertretung können offen angesprochen werden.

 

Nehmen Sie an der Entwicklung unserer Stadt teil.

Kommen Sie, diskutieren Sie mit-denn wer in Zukunft etwas

ändern will, muss jetzt damit anfangen.

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Di

02

Jul

2019

Wir möchten der Zülpicher Feuerwehr danken

Möglicherweise haben Sie in den vergangenen Wochen mitbekommen, dass unsere freiwillige Feuerwehr sehr oft im Einsatz war. Egal, ob Unfall, Hausbrand oder sogar Flächenbrände- die Kameraden sind da!

 

Man muss sich das in der Praxis mal vorstellen:

Bereits acht Minuten nach der Erstalamierung, sind die ersten Fahrzeuge am Ort der Not! Und das an 365 Tagen im Jahr und 24 Stunden am Tag- IMMER!

 

Das ist eine unglaubliche Leistung! Sowohl gemeinde- als auch kreisübergreifend findet eine funktionierende Zusammenarbeit statt. Seit Jahren können wir uns auf unsere Feuerwehr verlassen. 

 

Um so schöner ist es, dass ALLE im Rat der Stadt Zülpich befindlichen Parteien unsere Feuerwehr stets EINSTIMMIG mit allem nötigen Material ausstatten. 

 

Anstatt auf einzelne kommunalpolitische Themen hier einzugehen, möchten wir Werbung für unsere Feuerwehr machen. NACHWUCHS wird gerne gesehen und gebraucht. 

 

Wir danken unserer Zülpicher Feuerwehr und wünschen den Kameraden möglichst wenige Einsätze. 

 

Fr

01

Feb

2019

Keine Mehrbelastung bei der Grundsteuer

Zur Debatte über die Grundsteuerreform erklärt die stellvertretende FDP-Bundesvorsitzende Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann, im Präsidium zuständig für Kommunalpolitik:

 

Die Bundesregierung muss nun dringend realistische Vorschläge zur Grundsteuerreform vorlegen. Sonst wird es nicht mehr möglich sein, die gesetzlich notwendige Reform bis zum 1. Januar 2020 umzusetzen. Das hätte zur Folge, dass die Gemeinden ohne Einnahmen dastehen und ihren Aufgaben nicht mehr nachkommen könnten. Das wäre ein Chaos, wie es Deutschland vermutlich noch nicht gesehen hat. Es ist also Eile geboten. Wir Freie Demokraten treten für eine Grundsteuer ein, die in der Summe keine Mehrbelastung für die Bürgerinnen und Bürger bringt. Das neue Modell darf sich nur an bisher schon vorhandenen Daten wie Flächengröße des Grundstücks oder des Gebäudes orientieren. Dieses einfache und simple Verfahren kann jeder Bürger auch nachvollziehen. Das von Finanzminister Olaf Schulz vorgeschlagene Modell unter Einbeziehung des erst zu ermittelnden Grundstücks und Immobilienwerts sowie der tatsächlichen Miete ist absurd. Denn diese Werte und Miete ändern sich ständig und sind auch je nach Einschätzung unterschiedlich. Das würde eine unbeherrschbare Prozesslawine nach sich ziehen. Damit ist den Kommunen nicht geholfen. Wir müssen endlich weg von zu viel Bürokratie.

 

 

Di

29

Jan

2019

Politischer Stammtisch

Kommen Sie zu uns, am Dienstag, 05. Februar 2019 um 19:00 Uhr  in die Gaststätte „Op d´r Kita„ Zülpich, Münsterstraße , um in gemütlicher, ungezwungener Runde über aktuelle politische Themen zu diskutieren.

 

Ideen, Wünsche und Anregungen aus der Bevölkerung werden gerne aufgenommen, aber auch Kritikpunkte an der Arbeit der Gemeindevertretung können offen angesprochen werden.

 

Nehmen Sie an der Entwicklung unserer Stadt teil.

Kommen Sie, diskutieren Sie mit-denn wer in Zukunft etwas

ändern will, muss jetzt damit anfangen.

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

Di

31

Jul

2018

Freizeitangebote für junge Menschen in Zülpich

Die Jungen Liberalen (JuLis) haben überlegt, welche Freizeitangebote sie in Zülpich vermissen. Wir haben als Beispiel das Gelände zwischen EDEKA und Seepark für eine mögliche Umsetzung gewählt. Dabei ging es nicht um bestehende oder künftig angedachte Flächennutzungspläne, sondern einzig und allein um eine Ideensammlung. Es stehen im ersten Schritt auch nicht Hemmnisse wie Vandalismus oder Beaufsichtigung im Fokus.

 

Es geht darum, Ideen zu sammeln, die auf einem solchen –als Beispiel gewählten Areal- umgesetzt werden könnten.

 

Was halten Sie von folgenden Vorschlägen?

 

Famlienfreundlicher Hundeplatz sowoh für Hundesport als auch für Hundeausbildung – Hundeführerschein/Begleithund  (erfahrene Hundetrainer stünden bereit )

 

Chillecken mit Bänken, Basketballkörben, Tischtennisplatten, Skaterbahn, Badminton, Bocciabahn und Paintballanlage.

 

Zwei bis drei Blockhütten mit Übernachtungsmöglichkeit (Feldbetten oder Schlafsäcken) mit gemütlichem Grillplatz und anschließendem Zeltplatz.

 

All diese Aktivitäten würden außerhalb von Wohnbebauung angeboten, so dass keine störende Lärmbelästigung erfolgen kann. Ebenfalls stünden diese Vorschläge nicht im Wiederspruch zum aktuellen Angebot im Seepark und müssten frei zugänglich sein. Für die Nutzung von Hütten und anderem Equipment sollte die Stadt eine kleine Nutzungsgebühr und Kaution erheben.

 

Gerne würden wir versuchen, auch andere Parteien von dieser Ideensammlung zu überzegen. Es kann nicht sein, dass für junge Menschen in Zülpich kaum sinnvolle Angebote für die Freizeitgestaltung bereitgestellt werden.

 

Wir laden alle ein, sich rege an der Diskussion über dieses Thema zu beteiligen. Selbstverständlich ist auch konstruktive Kritik erwünscht. Wenn Sie weitere Ideen haben, so hören wir Ihnen gerne zu und werden diese sammeln. Wir haben diesen Artikel gerne freigegeben, um nicht nur junge, sondern alle Zülpicher für die aktive Gestaltung unserer Stadt zu begeistern.

Di

19

Jun

2018

Junge Liberale in Zülpich

Wir wurden beim Wort genommen! Unsere Aktion „Was können wir für Sie tun?“ hat 9 junge Menschen im Alter von 19 bis 25 Jahren veranlasst, der FDP Zülpich beizutreten.

 

Bereits in den letzten Fraktionssitzungen konnten wir uns über eine rege Teilnahme der „Julis“ freuen. Zumindest für Zülpich ist die Einstellung wohl so, dass nicht nur gemeckert, sondern aktiv gestaltet werden soll. Auf diesem Weg bieten wir als Fraktion dieser Altersgruppe den Einstieg in die Politik an. In einer liberalen Partei gibt es natürlich keinen Anwesenheitszwang. Durch eine kontinuierliche Teilnahme, lernen die „Julis“ den normalen Politikbetrieb kennen und können damit auf künftige Aufgaben in der Kommunalpolitik vorbereitet werden. Besonders vorteilhaft ist dabei, dass sie mit anderen Jugendlichen auf Augenhöhe sprechen können. Welche Angebote soll es für Jugendliche in einer modernen Stadt geben?

 

Keine Spur von Politikverdrossenheit oder Protestwählerei!

 

Do

31

Mai

2018

Informationsbroschüre der FDP Zülpich

Di

05

Dez

2017

Danke für 2017

2017 stand politisch unter dem Einfluss von zwei wichtigen Wahlen. Für das erfolgreiche Abschneiden der FDP, besonders auch in Zülpich, möchten wir uns sehr herzlich bei Ihnen bedanken.

 

In Zülpich konnten wir einige Dinge auf den richtigen Weg bringen. Zusammen mit den Kollegen anderer Parteien und der Verwaltung wurde eine erfolgreiche Ansiedlung von neuen Unternehmen herbeigeführt. Auch bestehende Unternehmen haben expandiert und konnten in unserem Industriegebiet einen neuen Platz finden. Für weitere Ansiedlungen sind wir auch in der Zukunft gut aufgestellt.

 

Viele „kleine“ Dinge wurden im Rahmen unserer Aktion: „Was können wir für Sie tun?“ unkompliziert geregelt. Bitte nutzen Sie unser Angebot auch im kommenden Jahr, um uns Ihre persönlichen Anliegen vorzutragen. Wir helfen Ihnen gerne weiter. Dabei spielt es für uns keine Rolle, welche Partei Sie persönlich bevorzugen. Es geht um die Sache und gute Lösungen. Dazu braucht es nicht immer die große politische Bühne.

 

Wir haben für 2018 die Einführung der Ehrenamtskarte beantragt, damit Menschen, die viel Zeit und Einsatz für Mitmenschen bereitstellen eine entsprechende Auszeichnung erhalten.

 

Aber es gibt auch einige Dinge, die wir nicht gut finden. So kam das Thema Mensa nur sehr schleppend vorwärts. Wir können nur hoffen, dass dieses wichtige Thema in 2018 gelöst wird. Weiterhin ist die Verkehrssicherheit immer noch nicht ausreichend gewährleistet. Die Kölnstraße wurde ausführlich thematisiert, jedoch verblieb sie unverändert in einem grausamen Zustand.

 

Wir werden erleben, dass in 2018 die Hebesätze weiter enorm ansteigen werden!

Der sogenannte ausgeglichene Haushalt wird nur durch weitere Belastungen der Bürger erreichbar werden.

 

Unser schöner Seepark befindet sich ebenfalls auf dem Weg in die Versenkung. Von einem vernünftigen Nutzungskonzept ist weit und breit nichts zu sehen. Noch blenden das Sonnenlicht und die Schönheit des Geländes die wahre Sicht auf den finanziellen Zustand. Aber die Wirklichkeit wird die Verantwortlichen bald einholen. Es ist nur eine Frage der Zeit, dann wird das Gejammere groß sein. Aber auch hier gilt das Motte „…weiter wie bisher…“. Dies sind in der Tat trübe Aussichten.

 

Die FDP wird auch in 2018 ihren Beitrag leisten, um unsere schöne Stadt weiter zu bringen. Einen Streit, um des besten Weg, gehen wir dabei gerne ein.

 

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

 

 

Sa

05

Nov

2016

Wirtschaftsförderung – Chefsache?! Herr Bürgermeister, wann kommt der Media Markt nach Zülpich?

Der Bürgermeister hat vor seiner Wahl überall verkündet, dass er die Wirtschaftspolitik der Stadt Zülpich zur „Chefsache“ machen wolle.

 

Nun, die Ergebnisse seiner Wirtschaftspolitik kann jeder, der mit offenen Augen durch Zülpich geht, sehen, vielmehr nicht sehen. Erfolge sind leider nicht zu verzeichnen. Stattdessen gehen die Umsätze der in der Kernstadt tätigen Unternehmen tendenziell zurück. Statt positive Impulse zu setzen, wird alles getan, um die Attraktivität der Kernstadt als Einkaufsstadt zu torpedieren. Leider wird diese Art der Anti - Wirtschaftspolitik durch die den Bürgermeister tragenden Parteien (CDU und SPD) auch noch unterstützt. 

 

Unser Appell an dieser Stelle an den Bürgermeister: „Bitte distanzieren Sie sich von der Aussage, die Wirtschaftspolitik hier in Zülpich zur Chefsache machen zu wollen!“ 

Oder besser: Nehmen Sie einfach mal unsere Forderungen in Sachen Wirtschaftsförderung zur Kenntnis. Wir versprechen im Gegenzug, dass wir uns einem konstruktiven Meinungsaustausch nicht versperren werden.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

01

Jul

2016

Neuer FDP- Ortsverbandsvorstand gewählt!

v.l. Detlef Krings, Serkan Lorenz, Claudia Render, Hartmut Anders, Christian Grau
v.l. Detlef Krings, Serkan Lorenz, Claudia Render, Hartmut Anders, Christian Grau

Am 01.Juli 2016 fand in der Gaststätte „En d`r Kurv“ in Nemmenich die turnusmäßige Vorstandswahl des Ortsverbandes Zülpich statt.

 

Die sehr gut besuchte Veranstaltung nutzte der alte und neue Ortsverbandsvorsitzende Detlef Krings, um auf die geleistete und erfolgreiche Arbeit der letzten zwölf Monate zurückzublicken. Er nutzte zudem die Gelegenheit auf die anstehenden Projekte der Ortspartei aufmerksam zu machen. Insbesondere der erfreuliche Umstand, dass die Mitgliederzahlen in der letzten Zeit wieder leicht angestiegen sind, deutet nach Auffassung von Detlef Krings darauf hin, dass die gute Arbeit vor Ort durch die Bürger wahrgenommen und geschätzt wird. Detlef Krings betonte in seiner Rede: „Die FDP ist die Mitmachpartei!“

 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

17

Mär

2016

Keine Priorität für Ortsumgehung Weiler in der Ebene.

Für die große Koalition im Bund hat die Ortsumgehung Weiler in der Ebene keine Priorität

 

Mit großer Enttäuschung hat die FDP Zülpich zur Kenntnis genommen, dass die Ortsumgehung Weiler in der Ebene (B 265) im Entwurf für den neuen Bundesverkehrswegeplan aus der Dringlichkeitskategorie „Vordringlicher Bedarf“ herausgenommen und nur noch im "weiteren Bedarf" platziert wurde. Damit ist vor 2030 nicht mehr mit weiteren Schritten zu rechnen.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

27

Feb

2016

Grau für Teichmann

Christian Grau
Christian Grau

Auf dem Kreisparteitag der Freidemokraten am 27.02.2016 in Dahlem ist Karl Teichmann nicht mehr als stellvertretender Kreisvorsitzender zur Wiederwahl angetreten. „Nach 12 Jahren im Kreisvorstand will ich Platz machen für einen Jüngeren“ erklärte er im Vorfeld der Wahl. Als Nachfolger schlug er dem Kreisvorstand den 38jährigen Enzener Christian Grau vor, der dann mit überwältigender Mehrheit von 59 JA-Stimmen bei 1 NEIN-Stimme gewählt wurde. Der FDP-Ortsverband Zülpich ist damit weiterhin im Kreisvorstand vertreten.

0 Kommentare